Kurs: PHP

13 Datenbanken

In den bisherigen Beispielen genügte es, dass Sie Informationen in Textdateien auf dem Server oder Cookies auf dem Clientrechner abgelegt haben, wenn Sie denn überhaupt eine längerfristige Speicherung der Daten benötigten. In dieser Lerneinheit wollen wir uns nun mit Aufgaben beschäftigen, die im Allgemeinen eine strukturiertere Speicherung wesentlich größerer Datenmengen erfordern.

Stellen Sie sich vor, Sie sollen den gesamten Warenbestand eines Versandhauses verwalten und über das Internet zugänglich machen. Die Kunden möchten sicherlich Informationen über die angebotenen Artikel bekommen, nach Möglichkeit auch noch in Artikelgruppen und -untergruppen geordnet. Die Versandabteilung ist eigentlich nur daran interessiert, wer welchen Artikel bestellt hat, die Rechnungsstelle daran, wer wie viel zu bezahlen hat und der Lagerverwalter möchte wissen, welche Produkte in welcher Anzahl im Lager sind. All diese miteinander verflochtenen Informationen in Textdateien zu verwalten, bedeutet einen riesigen Aufwand für Sie als Programmierer.

Aus diesem Grund beschäftigen wir uns in dieser Lerneinheit mit dem Zugriff auf Datenbanken. Eine Datenbank stellt nicht nur die Möglichkeit zur Verfügung, sehr viele Daten (Millionen von Datensätzen sind keine Seltenheit) zu speichern, sondern vor allem auch, sie sinnvoll zu strukturieren. Das bietet Ihnen als Programmierer insbesondere den Vorteil, dass Sie jeweils nur genau die Daten erhalten, die Sie gerade benötigen, ohne sich durch einen Wust an weiteren Informationen kämpfen zu müssen.