Ihr Standort: Thema / Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens

Thema: Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens

Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens
© 2010
Abgeschlossen
Online lesen

Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens

Ein Gemeindepfarrer und seine ganz persönliche Kirchengeschichte
Bereich: Sachthema  (Online lesen)

Inhalt

  • Vorwort
  • Es wird dir in die Wiege gelegt
  • Gott studieren
  • Der »Notfall« wird eingefordert
  • Abgestürzt in die Gemeinde
  • Mit Zweifeln begonnen, mit Zweifeln beendet
  • Die Erinnerung an das schon immer Vorhandene
  • Auf dem Weg zu einer Religion für mündige Menschen
  • Kirche und Religiosität – Erfahrungen mit dem Göttlichen

Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch mit einer angeborenen religiösen Wahrnehmungsfähigkeit auf die Welt kommt. Dieses sehr feine Sensorium kann unentwickelt bleiben, es kann durch frühkindliche Erfahrungen verkümmern, verbogen oder zu Boden getreten und schließlich vergessen werden. Oder aber es wird durch eine sogenannte historisch gewachsene Religion wie die großen Weltreligionen überprägt und in den Hintergrund gedrängt. Leider geht mit dieser Prägung oft auch eine Entmündigung einher. Originäres, wahrhaftiges, eigenes religiöses Empfinden traut sich nicht mehr, sich zu äußern, aus Angst, von der Linie abzuweichen, von den studierten amtlichen Meinungen als unwahr, falsch und gefährlich disqualifiziert zu werden. Man verliert den Mut und das Selbstbewusstsein, sich selbst und seinen eigenen Wahrnehmungen und Empfindungen zu trauen.

Immer mehr wurde es daher zu meinem Anliegen, die Menschen in meinem kirchlichen Umkreis in ihrem eigenständigen religiösen Denken und Fühlen zu ermutigen und zu bestätigen. Folgerichtig verstand ich meine Predigten nicht länger als „Lehre“ der Kirche und des Glaubens, sondern als eine Erinnerung an das, was in den Menschen schon immer da war, was vielleicht nur schlummerte oder durch Erziehung unterdrückt und vergessen worden war.

Eine Rezension von Pastorin Susanne Jensen finden Sie hier: Gesellschaft für eine Glaubensreform e.V.

Artikel zum Thema

Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens
© 2010
Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens
Buch (177 S.)
Verfügbar
ISBN 978-3-942151-48-1
9.95 €
In den WarenkorbWarenkorb anzeigen
Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens
© 2010
Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens
EPUB
Verfügbar
ISBN 978-3-942151-49-8
7.95 €
In den WarenkorbWarenkorb anzeigen

Mehr Themen zu Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens

Warum glaubst Du noch?
© 2011
Warum glaubst Du noch?
Sachthema
Bei logischer Betrachtungsweise lassen sich viele Lehren der christlichen Kirche nicht mehr nachvollziehen. Da wird gesagt, Gott sei allgütig und habe die Macht, auf alles in der Welt...
Warum ich kein Christ sein will
© 2012
Warum ich kein Christ sein will
Sachthema
Erscheint am: 01.10.2012
Das Buch wendet sich an Leser, die eine zusammenfassende Darstellung von Argumenten gegen den christlich-kirchlichen Glauben und für ein naturalistisch-humanistisches Weltbild suchen. Die...

Weitere Themen zu Widerstand gegen die Zumutungen des Glaubens

Der Wettlauf der Massen
© 2013
Der Wettlauf der Massen
Sachthema
Der Wettlauf der Massen holt Ortegas Analyse vom „Aufstand der Massen“ und Huntingtons Befund vom Zusammenprall der Zivilisationen in die Gegenwart unserer globalisierten Generation...
Die Regenbogenprinzessin
© 2011
Die Regenbogenprinzessin
Roman
Unsere schönsten Märchen, geschrieben und illustriert für unsere Tochter Maria. Seit sie bei uns ist, wissen wir, Wunder geschehen, man muss nur an sie glauben. Welche Geschichten, wenn...
Die Scheinbuche
© 2014
Die Scheinbuche
Sachthema
Hans, Jahrgang 1925, steht vor den Trümmern seiner Ehe mit Brendhild. Daran erinnert ihn das sich immer prächtiger entfaltende Exemplar einer Scheinbuche vor dem Haus auf provozierende...
Der Krieg ist vorbei
© 2014
Der Krieg ist vorbei
Sachthema
Trug Deutschland die Hauptschuld oder nur eine weniger maßgebliche Teilschuld am Ausbruch des Ersten Weltkriegs? Seit hundert Jahren geistert diese Frage durch die öffentliche Debatte....