Access 2003 Basis

1.3.1 Beispiel 6: Anlegen einer Kontakt-Datenbank mit Hilfe des Assistenten

  1. Sie möchten mit einem Datenbank-Assistenten eine neue leere Datenbank erstellen, um die Daten Ihrer Kontaktpersonen zu verwalten.

  2. Starten Sie Access und wählen Sie Datei/Neu.

    Abb 21
  3. Klicken Sie im Aufgabenbereich Neue Datei unter Vorlagen auf Auf meinem Computer.

    Abb 22 Aufgabenbereich NEUE DATEI

  4. Klicken Sie in der Dialogbox Vorlagen auf das Register Datenbanken, so erkennen Sie 10 Datenbank-Assistenten aus den verschiedensten Anwendungsbereichen. Den Inhalt können Sie über die drei Symbole unterschiedlich anzeigen.

    Abb 23

  5. Wählen Sie die Datenbank-Vorlage Kontaktverwaltung. Nach OK erhalten Sie die Dialogbox Neue Datenbankdatei.

    Abb 24 Datenbank-Vorlagen, Ansicht Liste
    Abb 25

  6. Überschreiben Sie im Feld Dateiname den vorhandenen markierten Namen mit dem neuen Namen Kundenkontakte, wählen Sie im Feld Speichern in den Ordner Eigene Dateien und klicken Sie dann auf Erstellen.

  7. Access lädt jetzt den Datenbank-Assistenten.

    Abb 26 Der Datenbank-Assistent, Schritt 1 von 6

  8. Nach Weiter sehen Sie im Bereich Felder in der Tabelle alle Felder, die für Ihre gewählte Datenbank benötigt werden. Benutzen Sie die Bildlaufleiste, um alle Felder einzusehen. Die ausgewählten Felder erkennen Sie an dem Häkchen. Nur die kursiv geschriebenen lassen sich aus- oder abwählen, alle anderen Felder sind automatisch feste Bestandteile der Vorlage.

    Abb 27 Der Datenbank-Assistent, Schritt 2 von 6

  9. Wählen Sie keine zusätzlichen Felder aus. Klicken Sie auf Weiter.

  10. Im dritten Schritt bestimmen Sie das Layout für Ihre Formulare. Wählen Sie International und klicken Sie auf Weiter.

    Abb 28 Der Datenbank-Assistent, Schritt 3 von 6

  11. Im vierten Schritt legen Sie den Stil für die gedruckten Berichte fest. Entscheiden Sie sich für Kompakt und bestätigen Sie mit Weiter.

  12. Im fünften Schritt des Datenbank-Assistenten bestimmen Sie, welcher Titel auf Ihren Formularen und Berichten erscheinen soll. Überschreiben Sie den Namensvorschlag mit Kundenkontakte. Weiter.

  13. Die Zielfahne signalisiert Ihnen, dass alle wichtigen Entscheidungen getroffen wurden. Mit Fertig stellen erzeugt der Datenbank-Assistent die Datenbank. Achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen vor Die Datenbank öffnen aktiviert ist. So wird die Datenbank nach der Erstellung automatisch geöffnet.

    Abb 29 Der Datenbank-Assistent, Schritt 6 von 6

  14. Das folgende Fenster teilt Ihnen mit, dass der Datenbankassistent Ihre Datenbank erstellt. Warten Sie einen Moment, klicken Sie nicht auf Abbrechen.

    Abb 30 Der Assistent erstellt die Datenbank

  15. Ist die Datenbank erstellt, könnten Sie sofort Informationen eingeben. Klicken Sie auf Diese Datenbank schliessen.

    Abb 31 Die vom Assistenten erstellte Datenbank Kundenkontakte

  16. Access speichert Ihre Datenbanken standardmäßig im Ordner Eigene Dateien. Den Standardordner können Sie unter Extras/Optionen, Registerkarte Allgemein auch individuell festlegen.

Der Datenbankassistent hat eine komplette Anwendung erzeugt, bestehend aus vielen Bestandteilen, die wir erst noch kennen lernen müssen: Tabellen, Abfragen, Formulare, Berichte und Makros. Nun können Sie mit dieser Datenbank arbeiten: Datensätze, also Adressen, eingeben, Datensätze suchen und filtern, Datensätze ändern und löschen sowie Berichte erzeugen.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name