Access 2003 Basis

3.3 Einfache Abfragen erstellen

Access bietet mit den Filtern und Abfragen komfortable Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Daten sortieren und selektieren können. Filter sind eine Anzahl von Kriterien, die auf die Datensätze einer Tabelle oder einer Abfrage angewandt werden, um eine Untergruppe der Datensätze anzuzeigen oder um die Datensätze zu sortieren. Abfragen sind eine Anzahl von Kriterien, die auf die Datensätze einer oder mehrerer Tabelle angewandt werden, um Daten auf mehrere Arten anzuzeigen, zu ändern und zu analysieren, etwa um Daten aus mehreren Tabellen zusammenzuführen und in einer bestimmten Reihenfolge zu sortieren. Der häufigste Abfragetyp ist eine Auswahlabfrage. Eine Auswahlabfrage liest Daten aus einer oder mehreren Tabellen unter den von Ihnen angegebenen Kriterien und zeigt sie in der gewünschten Reihenfolge an.

Die Hauptähnlichkeit zwischen Auswahlabfragen und Filtern besteht darin, dass beide eine Untergruppe von Datensätzen aus der zugrunde liegenden Tabelle oder Abfrage suchen und abrufen. Die unterschiedliche Verwendung der abgerufenen Daten bedingt jedoch die Entscheidung, ob eher ein Filter oder eine Abfrage geeignet ist. Verwenden Sie einen Filter, wenn Sie eine Untergruppe von Datensätzen in einem Formular oder Datenblatt vorübergehend anzeigen oder bearbeiten möchten. Verwenden Sie dagegen eine Abfrage, wenn Sie eine oder alle der folgenden Aufgaben ausführen möchten:

  1. Anzeigen der Untergruppe der Datensätze, ohne zuerst eine bestimmte Tabelle oder ein bestimmtes Formular öffnen zu müssen

  2. Auswählen der Tabellen, die die Datensätze enthalten, mit denen Sie arbeiten möchten, und bei Bedarf Hinzufügen weiterer Tabellen zu einem späteren Zeitpunkt

  3. Festlegen der Felder aus der Untergruppe der Datensätze, die in den Ergebnissen angezeigt werden sollen

  4. Durchführen von Berechnungen über Werte in Feldern.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name