Access 2003 Basis

4.3.13 Beispiel 137: Abfragen mit mehreren Parametern

  1. Die Datenbank 137Stadtlupe ist geöffnet. Sie möchten eine Parameterabfrage erstellen, in der Sie Kunden nach einem Postleitzahlenbereich auswählen können.

  2. Erstellen Sie eine neue Abfrage in der Entwurfsansicht.

  3. Fügen Sie die Tabelle Kunden hinzu. Markieren Sie wieder alle Felder und ziehen Sie diese in den Entwurfsbereich.

  4. Geben Sie in der Spalte PLZ in die Zeile Kriterien Zwischen [Ab PLZ:] und [bis PLZ:] ein. Damit haben Sie ein Kriterium definiert, das aus zwei Parametern besteht.

    Abb 434 Abfrage mit mehreren Parametern
  5. Sortieren Sie die Abfrage nach der Plz aufsteigend.

  6. Testen Sie auch diese Abfrage in der Datenblattansicht. Geben Sie Ab PLZ: 10000 und bis PLZ: 15000 ein.

    Abb 435
    Abb 436 Alle Kunden aus dem Postleitzahlbereich 10000 bis 15000
  7. Speichern Sie die Abfrage unter Kunden nach PLZ-Bereich.

Sie können in einer Abfrage mehr als eine Tabelle verwenden. Dies ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn die Tabellen auch tatsächlich etwas miteinander zu tun haben. Normalerweise muss also eine Verknüpfung über Schlüsselfelder (Primär- und Fremdschlüsselfeld) vorliegen. Sie können jedoch im Prinzip beliebige Felder in Beziehung setzen, vorausgesetzt diese haben den gleichen Datentyp. Access erlaubt die Verwendung von bis zu 64 Tabellen innerhalb einer einzigen Abfrage.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name