Konzepte Content-Repräsentation & Markup-Sprachen

3.2 Verfahren zur Repräsentation von Schwarz-/Weiß-Bildern

In diesem Abschnitt werden verschiedene Repräsentationsverfahren vorgestellt, die bei den heutigen Fax-Diensten angewendet werden. Fax ist die englische Kurzform für facsimile, lateinisch für “mache ähnlich”, eigentlich die getreue Nachbildung einer Vorlage. Dieser Begriff hat sich außer in der Kunstreproduktion vor allem für Fernkopierer eingebürgert (in Deutschland auch Telefax genannt).

Fax-Geräte können Vorlagen einscannen, als Schwarz-/Weiß-Rasterbild (siehe Abbildung 2) über ein eingebautes Modem übertragen und auf der Empfangsseite wieder ausdrucken. Gegenstand der Repräsentation eines solchen Rasterbildes sind (neben einer impliziten oder expliziten Angabe der Größe des Rasters) zeilenweise Kodierungen von fortlaufenden schwarzen bzw. weißen Bildelementen. Es werden im wesentlichen drei verschiedene Kodierungsverfahren unterschieden:

Abbildung 2. Beispiel eines schwarz-/weißen Rasterbildes

  • bitweise Kodierung,

  • eindimensionale Kodierung,

  • zweidimensionale Kodierung.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name