Konzepte Content-Repräsentation & Markup-Sprachen

6 Logische Dokumentauszeichnung

Zusammenfassung

Im ersten Teil dieser Qualifikationseinheit wurden typische Datenformate vorgestellt, die zur Übertragung von Inhaltsinformationen im Internet eingesetzt werden. In den nun folgenden Lerneinheiten des zweiten Teils soll die Zusammenfassung unterschiedlich kodierter Informationen zu komplexen Dokumenten betrachtet werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verwendung logisch strukturierter Dokumente, die insbesondere im World Wide Web (WWW) zunehmend Bedeutung erlangen.

Zu Beginn dieser Lerneinheit wird das Konzept der logischen Auszeichnung von Dokumenten anhand bekannter Beispiele aus dem Buchdruck eingeführt und die Trennung von Struktur und Layout in Dokumenten motiviert. Nach einem ausführlichen Vergleich zwischen prozeduralen und deskriptiven Auszeichnungssprachen wird schließlich die historische Entwicklung dieser Idee beleuchtet. Mit der Standard Generalized Markup Language (SGML) und der Extensible Markup Language (XML) werden abschließend die am weitesten verbreiteten deskriptiven Auszeichnungssprachen vorgestellt.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name