Konzepte Content-Repräsentation & Markup-Sprachen

 Verständnistest zu LE 10

Bitte beachten Sie:
  • Wählen Sie zu jeder Frage alle richtigen Antwortmöglichkeiten aus.
  • Zu jeder Frage ist die Anzahl der richtigen Antwortmöglichkeiten angegeben.

Was ist ein XPointer?

  1. Ein Ausdruck zur Knotenadressierung.
  2. Ein Transportformat zum Zugriff auf Bestandteile von Ressourcen im World Wide Web.
  3. Eine Markierung in XML-Dokumenten, die von außerhalb für eine robuste Knotenadressierung herangezogen werden kann.
  4. Eine Spezifikation für ein bestimmtes Aussehen des Mauszeigers, während ein Link traversiert wird.
Richtig: 1

Was ist ein URI-Schema?

  1. Eine Beschreibung, wie URIs in Tabellen einer Datenbank gespeichert werden können.
  2. Ein Bezeichner für den Typ eines URI, der bei einigen Typen für einen entsprechenden Zugriffsmechanismus stehen kann.
  3. Die syntaktische Beschreibung von URL-Komponenten in einem XML-Dokument.
  4. Eine über längere Zeit beobachtete Folge von Anfragen für eine bestimmte Ressource, die über unterschiedliche URIs erreichbar ist.
Richtig: 1

Was ist Hypertext?

  1. Eine Menge untereinander verknüpfter Ressourcen.
  2. Die Darstellung von Inhaltsinformationen unter Verwendung besonderer multimedialer Ausgabetechniken.
  3. Die im World Wide Web verwendete Zeichenkodierung zur Gewährleistung universeller Zugreifbarkeit.
  4. Ein Dokument, das ausschließlich Verweise zwischen Ressourcen in einem Informationssystem enthält.
Richtig: 1

Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

  1. Das World Wide Web stellt das erste implementierte elektronische Hypertext-System dar.
  2. Hypertexte bieten die Möglichkeit, beliebige Verweise zwischen beliebig vielen Ressourcen zu definieren.
  3. Das Konzept des Hypertext ist nicht auf elektronische Medien beschränkt, sondern läßt sich beispielsweise auch papierbasiert realisieren.
  4. Verknüpfungen können in elektronischen Hypertext-Systemen grundsätzlich nur zwischen gleichartigen Ressourcen definiert werden.
Richtig: 2

Welche Arten von Links sind auf der Basis von HTTP im World Wide Web verfügbar?

  1. Erweiterte Links, bestehend aus ungerichteten Kanten zwischen beliebig vielen Ressourcen.
  2. Einfache Links, bestehend aus gerichteten Kanten zwischen zwei Ressourcen.
  3. Erweiterte Links, bestehend aus ungerichteten Kanten zwischen mindestens zwei Ressourcen.
Richtig: 1

Wozu dienen Uniform Resource Locators (URLs) im World Wide Web?

  1. Zur eindeutigen Benennung von Ressourcen.
  2. Zum Auffinden externer Linkbases mit erweiterten Links.
  3. Zum Auffinden von Ressourcen.
  4. Zur Identifikation des Client-Browsers.
Richtig: 2

Welche der folgenden Angaben können ohne Verwendung benutzerdefinierter Parameter in einem http-URI aufgeführt werden?

  1. Die Uhrzeit, zu der der zugehörige Request abgesetzt wurde.
  2. Eine Return-Adresse, zu der die angeforderten Ressourcen gesendet werden sollen.
  3. Die Adresse des Web-Servers.
  4. Die Portnummer des Web-Servers.
Richtig: 2

Welche URI-Schemata sind im Web häufig anzutreffen?

  1. www:
  2. pop:
  3. http:
  4. ftp:
Richtig: 2

Welche beiden Möglichkeiten gibt es, um Leerzeichen in URIs zu kodieren?

  1. Als doppelte Unterstriche ("__").
  2. Als Pluszeichen ("+").
  3. Als Prozentzeichen, gefolgt vom Zeichencode für das Leerzeichen im US-ASCII-Zeichensatz ("%20").
  4. Dem Leerzeichen wird ein Backslash vorangestellt ("\ ").
Richtig: 2

Welche der folgenden Aussagen trifft zu?

  1. URIs sind Internet-Adressen.
  2. URIs sind Ressourcen im WWW.
  3. URIs sind Bezeichner für Ressourcen im WWW.
Richtig: 1

Welche Möglichkeiten bietet die DTD der Text Encoding Initiative (TEI) zur Spezifikation von Verweisen?

  1. Einfache Links innerhalb des Dokuments unter Verwendung von ID und IDREF.
  2. Bildung von Linkgruppen zur Zusammenfassung von Link-Elementen.
  3. Location pointer zur Knotenadressierung innerhalb einer beliebigen Ressource.
  4. Erweiterte Links mit mehreren Linkenden.
Richtig: 3

Was ist robuste Knotenadressierung?

  1. Die Gewährleistung der dauerhaften Gültigkeit eines Verweises auf eine externe Web-Seite durch Server-seitige Locking-Mechanismen.
  2. Verwendung von Strukturmerkmalen zur Beschreibung des Zielknotens innerhalb eines Dokuments.
  3. Der Einsatz von ID und IDREF zur Adressierung von Knoten in einem anderen Dokument.
  4. Die Speicherung aller Verweise in einer externen Linksammlung.
Richtig: 1

Was ist ein einfacher Verweis (simple Link) in XLink?

  1. Eine Verknüpfung zweier Ressourcen, die nur von der lokalen Ressource aus traversiert werden kann.
  2. Eine Verknüpfung zweier Elemente in einem Dokument mittels ID und IDREF.
  3. Eine Verknüpfung mit einem anderen Dokument, die während einer Session nur einmal traversiert werden kann.
  4. Ein Verweis mit nur einem Endpunkt, verwendet zur Annotation von Elementen.
Richtig: 1

Was ist ein erweiterter Verweis (extended Link) in XLink?

  1. Eine Verknüpfung einer beliebigen Anzahl von Ressourcen.
  2. Eine Verknüpfung zweier Ressourcen, die in beide Richtungen traversiert werden kann.
  3. Eine Verknüpfung zwischen einer lokalen Ressource und einer beliebigen Anzahl weiterer mit Hilfe eines IDREF-Attributs spezifizierter Elemente innerhalb des selben Dokuments.
  4. Ein transitiv auszuwertender Verweis auf einen anderen Verweis.
Richtig: 1

Welche der folgenden Attributwerte sind XLink-Typbezeichner?

  1. simple
  2. basic
  3. xref
  4. title
  5. arc
Richtig: 3

Was ist ein Lokator (locator) in XLink?

  1. Ein Bestandteil eines erweiterten Link, in dem das entfernte Ende einer Verknüpfung spezifiziert wird.
  2. Eine Browser-Funktion zur Auflösung externer Verweise.
  3. Eine vordefinierte Traversionsvorschrift für erweiterte Links mit mehr als zwei beteiligten Ressourcen.
Richtig: 1

Wie werden Elemente mit XLink-Semantik gekennzeichnet?

  1. Durch vorgegebene Bezeichner für XML-Elementtypen.
  2. Durch die Bindung des reservierten Namespace-Präfixes xlink an den Namespace-Namen http://www.w3.org/1999/xlink im Starttag eines XLink-Elements.
  3. Durch die Verwendung von XPointer im Attribut href eines XLink-Elements.
  4. Durch das Attribut type im XLink-Namespace.
Richtig: 1

Finden Sie die (unter Umständen impliziten) Bestandteile eines einfachen XLink.

  1. Lokale Ressource
  2. Traversionsregel
  3. Verweis auf externe Linksammlung
  4. title-Element
  5. Lokator
Richtig: 3

Was ist ein Basis URI (Base URI)?

  1. Ein Bezugspunkt bei der Auflösung relativer URIs.
  2. Der in role- und arcrole-Attributen verwendete absolute URI.
  3. Ein gemeinsamer URI, unter dem alle über einen erweiterten Link miteinander verknüpften Ressourcen zugreifbar sein müssen.
  4. Der Namespace-Name, an den das Präfix xml immer gebunden ist.
Richtig: 1

Finden Sie die Angaben, die zur Auflösung relativer URIs in einem XLink-Dokument herangezogen werden können.

  1. Der URI, unter dem das Dokument bezogen wurde.
  2. Das Attribut base im aktuellen Element.
  3. Die bereits aufgelösten URIs der Kindknoten des aktuellen Elements.
  4. Das Attribut base in einem Element, das das aktuelle Element beinhaltet (ein Vorfahr in der Baumdarstellung).
Richtig: 3

Wozu dient die Funktion string-value in XPointer?

  1. Zur Ermittlung des Generic Identifiers eines Elements
  2. Zur Zusammenfassung von Textfragmenten innerhalb eines Bereichs zu einer zusammenhängenden Zeichenkette.
  3. Zur Annotation identifizierter Knoten in einem Dokument.
Richtig: 1

Finden Sie die in XLink zur Verfügung stehenden semantischen Attribute.

  1. arcrole
  2. target
  3. digest
  4. actuate
  5. show
  6. onmouseover
Richtig: 3

Wozu dient das XLink-Attribut show?

  1. Zur Steuerung der Darstellung einer Ressource.
  2. Zur Spezifikation des Aussehens eines erweiterten Link.
  3. Zur Anzeige veränderlicher Status-Informationen während ein erweiterter Link traversiert wird.
Richtig: 1

Finden Sie die möglichen Werte für das XLink-Attribut actuate.

  1. onClick
  2. onRequest
  3. onLoad
  4. onMouseOver
  5. onCall
Richtig: 2

Finden Sie die möglichen Werte für das XLink-Attribut show.

  1. other
  2. embed
  3. float
  4. replace
  5. target
Richtig: 3

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name