Konzepte Content-Repräsentation & Markup-Sprachen

 Verständnistest zu LE 1

Bitte beachten Sie:
  • Wählen Sie zu jeder Frage alle richtigen Antwortmöglichkeiten aus.
  • Zu jeder Frage ist die Anzahl der richtigen Antwortmöglichkeiten angegeben.

Was ist ISO 646?

  1. Eine international standardisierte Version von ASCII.
  2. Ein 8-Bit-Code, dessen Zeichenrepertoire die Zeichen der westeuropäischen Sprachen zur Verfügung stellt.
  3. Ein Kodierverfahren für 16-Bit-Zeichensätze
Richtig: 1

Was ist UTF-8?

  1. Ein Transformationsformat für die Kodierung von Zeichen aus UCS-Zeichensätzen.
  2. Ein universeller Zeichensatz, der die Zeichen aller existierenden Schriftsprachen enthält.
  3. Das natürliche Kodierformat für Unicode.
Richtig: 1

Welche Aussage trifft zu?

  1. Die Schriftzeichen eines Zeichensatzes können mit verschiedenen Schriftarten dargestellt werden.
  2. Courier ist ein Zeichensatz.
  3. Courier ist eine Schriftart.
Richtig: 2

Was ist ein ideographisches Schriftsystem?

  1. Ein Schriftsystem, bei dem Zeichen für Wörter stehen.
  2. Ein Schriftsystem, bei dem Zeichen für Laute stehen.
  3. Ein Schriftsystem, in dem die Zeichen von rechts nach links geschrieben werden.
Richtig: 1

Was ist ein phonetisches Schriftsystem?

  1. Ein Schriftsystem, bei dem Zeichen für Wörter stehen.
  2. Ein Schriftsystem, bei dem Zeichen für Laute stehen.
  3. Ein Schriftsystem, das auf dem lateinischen Alphabet aufbaut.
Richtig: 1

Wodurch zeichnet sich das hebräische Schriftsystem aus?

  1. Die horizontale Schreibrichtung ist von links nach rechts.
  2. Die horizontale Schreibrichtung ist von rechts nach links.
  3. Die vertikale Schreibrichtung ist von unten nach oben.
  4. Die vertikale Schreibrichtung ist von oben nach unten.
Richtig: 2

Was versteht man unter dem Begriff von-Neumann-Architektur?

  1. Eine Architektur für den Aufbau von Rechnernetzen.
  2. Eine Architektur für den Aufbau von Zeichensätzen.
  3. Eine Architektur für den Aufbau von Computersystemen.
Richtig: 1

Was wird im Zusammenhang mit der Architektur von Computersystemen unter dem Begriff Wort verstanden?

  1. Wörter, die von einem Textverarbeitungssystem verarbeitet werden.
  2. Wörter sind Datenstrukturen mit flexibler Länge, zum Beispiel um Datensätze in einer Datenbankanwendung zu repräsentieren.
  3. Wörter sind Bits, die einen Zustand von 0 oder 1 repräsentieren können.
  4. Worte sind Verarbeitungseinheiten von CPUs in Computersystemen fester Länge.
Richtig: 1

Wieviele verschiedene Zustände kann ein Byte repräsentieren?

  1. 2 (0 oder 1)
  2. 127
  3. 256
Richtig: 1

Warum ist es nicht sinnvoll, die Zeichen des Schriftsystems Kanji mit 8-Bit-Zeichensätzen zu kodieren?

  1. Kanji enthält weitaus mehr Schriftzeichen als mit den 256 verschiedenen möglichen Werten eines 8-Bit-Worts repräsentiert werden könnten.
  2. 8-Bit-Wörter sind im Vergleich zu 7-Bit-Wörtern zu ineffizient für die Repräsentation von Schriftzeichen.
  3. Mit 8-Bit-Wörtern kann man nur 8 verschiedene Werte repräsentieren.
Richtig: 1

Was wird unter dem Begriff Alphabet in seiner allgemeinen Bedeutung verstanden?

  1. Eine Menge von Symbolen (Zeichen)
  2. Eine natürliche Sprache
  3. Eine Menge von Zeichensätzen
Richtig: 1

Was wird im Zusammenhang mit Zeichensätzen unter dem Begriff Repertoire verstanden?

  1. Eine Menge unterschiedlicher Zeichen mit Benennung und möglicherweise mit graphischer Darstellung
  2. Eine Menge von Code-Symbolen.
  3. Die Menge der Code-Tabellen eines Zeichensatzes.
Richtig: 1

Welche Aussagen treffen auf den Morse-Code zu?

  1. Ein Zeichen im Morse-Code besteht aus einer Folge von einem oder mehreren Code-Symbolen.
  2. Ein Code repräsentiert ein Wort.
  3. Der Morse-Code verwendet eine längenvariable Kodierung.
Richtig: 2

Welche Aussagen treffen auf den Baudot-Code zu?

  1. Der Baudot-Code weist zwei Zeichensatzebenen auf, zwischen denen hin- und hergeschaltet werden kann.
  2. Der Baudot-Code ist ein 8-Bit-Code.
  3. Der Baudot-Code ist ein 5-Bit-Code.
Richtig: 2

Was ist eine Ebene im Baudot-Code?

  1. Eine Menge von Schriftzeichen, zwischen denen man durch bestimmte Steuerzeichen hin- und herschalten kann.
  2. Eine Menge von Steuercodes.
  3. Eine Möglichkeit, in einem Zeichensatz mehr Zeichen zu verwenden, als Code-Symbole vorhanden sind.
Richtig: 2

Welche Aussagen treffen auf den ASCII-Zeichensatz zu?

  1. ASCII ist ein 7-Bit-Zeichensatz.
  2. ASCII ist ein 8-Bit-Zeichensatz.
  3. Das Repertoire von ASCII enthält deutsche Umlaute.
Richtig: 1

Welche Aussagen treffen auf ISO 646 zu?

  1. ISO 646 beruht auf ASCII.
  2. ISO 646 ist ein 7-Bit-Zeichensatz.
  3. ISO 646 ist ein 8-Bit-Zeichensatz.
Richtig: 2

Was ist ISO 646-IRV?

  1. Die mit ASCII identische internationale Referenzversion von ISO 646.
  2. Die 8-Bit-Version von ISO 646.
  3. Die deutsche Variante von ISO 646.
Richtig: 1

Was ist ISO 8859-1?

  1. Die für den west-europäischen Wirtschaftsraum spezialisierte Variante von ISO 8859.
  2. Die internationale Referenzversion von ISO 8859.
  3. Die für den arabischen Sprachraum spezialisierte Variante von ISO 8859.
Richtig: 1

Was ist in der rechten Hälfte der Code-Tabelle eines ISO 8859-Zeichensatzes enthalten?

  1. Sprachraum-spezifische Zeichen.
  2. Steuer-Codes.
  3. Der ASCII-Zeichenvorrat.
Richtig: 1

Was bedeutet der Begriff Bereitstellung in Zusammenhang mit ISO 2022-Zeichensätzen?

  1. Das Laden von Zeichensatzteilen in eine "Warteposition", um sie später aktivieren zu können.
  2. Das Bezugnehmen auf ein bestimmtes Zeichen aus der rechten Hälfte eine ISO 2022-Tabelle.
  3. Das Registrieren bestimmter Steuer-Code-Sequenzen bei einer Registrierungsbehörde.
Richtig: 1

Was bedeutet der Begriff Aktivierung in Zusammenhang mit ISO 2022-Zeichensätzen?

  1. Das Umschalten auf zuvor bereitgestellte Zeichensatzteile.
  2. Das Registrieren bestimmter Steuer-Code-Sequenzen bei einer Registrierungsbehörde.
  3. Das Laden von Zeichensatz-Teilen in einen Zwischenspeicher, um sie durch Shifting verwenden zu können.
Richtig: 1

Was wird im Zusammenhang mit Zeichensätzen unter dem Begriff Shifting verstanden?

  1. Das Umschalten zwischen Code-Tabellen eines Zeichensatzes.
  2. Das Auswählen von Schriftarten.
  3. Die Definition von Codes für die Shift-Tasten von Computern.
Richtig: 1

Welche Aussagen treffen auf ISO/IEC 8859 zu?

  1. ISO/IEC 8859 definiert verschiedene 7-Bit-Zeichensätze.
  2. ISO/IEC 8859 definiert für unterschiedliche Schriftsysteme angepaßte 8-Bit-Zeichensätze.
  3. Für ISO/IEC 8859 wurden mehrere Spezialisierungen definiert.
Richtig: 2

Was wird unter Latin-1 verstanden?

  1. Die Variante ISO/IEC 8859-1 von ISO/IEC 8859, die unter anderem die deutschen Umlaute beinhaltet.
  2. Die Bezeichnung Latin-1 wird für DIN 66003, die deutsche Variante von ISO/IEC 646, verwendet.
  3. Latin-1 ist ein Zeichensatz lateinamerikanische Schriftsysteme.
Richtig: 1

Welche Ziele verfolgen universelle Zeichensätze?

  1. Genügend Code-Positionen für die Zeichen aller existierenden Schriftsprachen.
  2. Gute Erweiterungsmöglichkeiten durch Code-Erweiterungstechniken.
  3. Eine eindeutige Code-Position für jedes Zeichen.
Richtig: 2

Was ist eine Ebene bei UCS?

  1. Eine Menge von 256x256 Code-Positionen.
  2. Die nach einem Umschaltvorgang aktivierte Code-Tabelle.
  3. Ein Bereich für Hieroglyphen oder andere selten verwendete Zeichen.
Richtig: 1

Welches Problem stellt sich beim Austausch von Textdokumenten zwischen heterogenen Systemen bei der Verwendung von Multi-Byte-Kodierformaten?

  1. Die Byte-Order kann unterschiedlich sein.
  2. Die Code-Positionen können auf einem anderen System eine andere Bedeutung haben.
  3. Die Schreibrichtung kann unterschiedlich sein.
Richtig: 1

Welche Möglichkeiten gibt es, dem Empfänger einer Textnachricht Informationen über die beim Erstellen der Nachricht verwendete Byte-Order mitzuteilen?

  1. Einigen auf eine für den Dokumentenaustausch festgelegte Byte-Order.
  2. Verwenden von Byte-Order-Markierungen.
  3. Verwenden von UTF-16 als Kodierformat.
Richtig: 2

Wodurch zeichnen sich Schriftarten aus?

  1. Abbildung von Code-Positionen auf Glyphs.
  2. Abbildung von Code-Positionen auf Namen von Schriftzeichen.
  3. Darstellung der verwendeten Byte-Order.
Richtig: 1

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name