PHP 4.3

1.3 Was braucht PHP?

Der Webserver

PHP benötigt zur Ausführung einen Webserver, der die Ausführung von CGI-Skripten oder anderen externen Programmen realisieren kann. Gemeint ist in diesem Zusammenhang natürlich nicht der physisch vorhandene Webserver als Computer, sondern eine Software, welche die Anfragen des Browsers eines Clientcomputers versteht, bei Bedarf entsprechende Programme, wie zum Beispiel PHP oder Perl, zur Hilfe heranzieht und dann entsprechende HTML-Dokumente, Grafiken oder ganze Dateien an den Browser des Benutzers zurücksendet. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe solcher Webserver, die diese Aufgaben mehr oder weniger gut, mehr oder weniger schnell und vor allem auch mehr oder weniger sicher erledigen. Zu den bekanntesten Servern gehören der Apache Webserver und der Internet Information Server (IIS) von Microsoft.

PHP

Selbstverständlich benötigen Sie für eine PHP-Konfiguration auch eine möglichst aktuelle Version von PHP. Voraussetzung für diese Qualifikationseinheit ist PHP in der Version 4.3 oder höher, da diese viele interessante Funktionen mitbringt, um Ihnen die Arbeit als Entwickler erheblich zu vereinfachen.

PHP ist ebenso wie der Apache Webserver kostenlos verfügbar. Unter http://www.php.net finden Sie nicht nur die aktuelle Version und ein Online-Handbuch in englischer Sprache, sondern auch Links zu zahlreichen PHP-Projekten, Diskussionsforen und anderen Seiten rund um das Thema PHP. Sie werden erstaunt sein, welche Bedeutung PHP in der Welt der Web-Entwickler bereits einnimmt.

Optionale Komponenten

PHP-Module
Sowohl PHP als auch der Apache Webserver sind modulbasierte Entwicklungen. Das bedeutet, dass beide um zahlreiche Zusatzfunktionen, eben sogenannte Module erweitert werden können - aber nicht müssen. Mit diesem Ansatz können Sie sich eine Umgebung zusammenstellen, die Ihren Bedürfnissen entspricht, ohne andere Komponenten "mitschleppen" zu müssen. Zu den wichtigsten Erweiterungen von PHP gehören die zahlreichen Datenbankmodule, die Ihnen den Zugang zu fast allen derzeit relevanten Datenbanken ermöglichen.

Hier ein gekürzter Auszug der Datenbanken, zu denen PHP bereits Schnittstellenmodule anbietet:

- Informix
- mSQL
- MySQL
- Sybase
- Datenbanken mit ODBC-Schnittstelle (darunter auch Oracle und Microsoft Access)
- PostgreSQL

Derzeit werden leider keine objektorientierten Datenbanken unterstützt. Die Implementierung dieser und anderer Schnittstellen ist allerdings nur eine Frage der Zeit.

Ein weiteres interessantes Beispiel für ein Modul von PHP bietet sich Ihnen mit der gd-Bibliothek von Thomas Boutell, verfügbar unter http://www.boutell.com/gd/. Dieses Modul ermöglicht die Erstellung oder Veränderung von Bilddaten. Für ein Finanzportal mit Börsencharts sicherlich eine interessante Alternative zu Java.

Zusammen mit TrueType-Schriftarten, deren Verarbeitung mit PHP und der gd-Bibliothek ebenfalls möglich wird, erhält die Erstellung dynamischer, grafischer Benutzungsoberflächen von Websites eine ganz neue Dimension.

Zum erfolgreichen Abschluss dieser PHP-Grundqualifikationseinheit benötigen Sie aber keine besonderen Module. Alles das, was PHP in der Standardinstallation mitbringt, ist für die hier verwendeten Programmskripte ausreichend.

Apache-Module
Auf Serverseite bietet auch Apache die Einbindung diverser Module an. Wie der Internet Information Server von Microsoft kann nämlich auch der Apache Webserver SSL-fähig gemacht werden. Dadurch wird mittels eines weitverbreiteten Verschlüsselungssystems eine sichere Übertragung von Daten vom Client zum Server und zurück realisiert. Für das oben erwähnte Beispiel des Finanzportals oder eines Shopsystems sicherlich eine gute Perspektive.

Zubehör
Zum PHP-Programmieren sollten Sie möglichst im Besitz eines komfortablen HTML-Editors sein, der die farbliche Darstellung von Tags ermöglicht. Generell können Sie auch mit einem Standardeditor wie dem in Windows integrierten Notepad arbeiten. Um eine bessere Übersicht über die Programmelemente zu bekommen, empfiehlt sich aber ein etwas bedienungsfreundlicheres Programm, wie z.B. FirstPage 2000, Phase 5, die Testversion von Allaire Homesite etc.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name