PHP 4.3

3.3 Übertragung von Daten

Formularverarbeitung mit der get-Methode

Hinsichtlich der get-Methode werden Sie wahrscheinlich bereits erahnen können, wie die Daten übertragen werden. Alle in einem Formular eingegebenen Daten werden zusammen mit dem jeweiligen Schlüssel als zusammenhängender und kodierter URL formuliert und durch PHP in dem Verarbeitungsskript in dem Array $HTTP_GET_VARS zur Verfügung gestellt.

Da Sie anhand der Adresszeile jederzeit prüfen können, welche Daten übertragen wurden, bietet sich die get-Methode also speziell für die Entwicklungsphase von Skripten an.

Um Formulardaten mit der get-Methode zu übertragen, verwenden Sie also folgenden Formularkopf:

<form action="datei.php" method="get">

Beachten Sie unbedingt:
Viele aktuelle Browserversionen begrenzen die Zeichenlänge eines URL. So schneiden sowohl Internet Explorer Version 5.x, 6.0 und Netscape alle Zeichen nach 2048 Byte Länge ab.

Wiedergabe der Formulardaten mit der post-Methode

In der Praxis, das heißt bei fertig entwickelten Skripten, werden Sie in den meisten Fällen die post-Methode einsetzen (siehe oben für eine ausführlichere Diskussion):

1. Bei der post-Methode unterliegen Sie keinerlei Begrenzung hinsichtlich der Menge der zu übertragenden Daten. Sie könnten also theoretisch ganze Romane auf diese Weise vom Client zum Server senden.
2. Mit der post-Methode ist die Übertragung von Daten gegenüber der get-Methode zudem (wenn auch nur ein wenig) sicherer. Dies liegt daran, dass die Daten nicht in der Adresszeile sichtbar sind, und so die übertragenen Parameter nicht ganz so einfach durch eine Änderung in der Adresszeile manipuliert werden können.
3. Im PHP-Skript erfolgt der Zugriff auf die übertragenen Werte fast genauso wie auf die per get-Methode versendeten Informationen: Statt des Arrays $HTTP_GET_VARS verwenden Sie das ebenfalls von PHP automatisch angelegte $HTTP_POST_VARS.


Der Formularkopf sieht dann folgendermaßen aus:

<form action="datei.php" method="post">

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name