PHP 4.3

8.5 Variable Parameter und Rückgaben mit Arrays

Im Abschnitt "Übergabe von Argumenten" haben Sie gelernt, wie Sie Parameter nutzen können, um Werte in eine Funktion zu übertragen. Wie wir festgestellt haben, muss dabei die Zahl der definierten Parameter im Funktionskopf mit der Zahl der tatsächlichen Werte beim Funktionsaufruf identisch sein. Wir können zwar mit vordefinierten Parametern arbeiten, wenn wir nicht immer alle Parameter angeben möchten, die Anzahl der Parameter ist damit jedoch noch immer festgelegt und unflexibel.

Wenn Sie noch nicht sicher sind, wie viele Parameter Sie im Funktionsaufruf übertragen möchten, ist es sinnvoll, nur einen Parameter im Funktionskopf zu definieren und im Funktionsaufruf anschließend ein Array zu übergeben. Das nachfolgende Beispiel veranschaulicht diese Vorgehensweise:

Skriptbeispiel für mehrere Rückgabewerte
<?php

  $text[] = "Das ist der erste Satz.";
  $text[] = "Nun folgt der zweite Satz.";
  $text[] = "Anschließend der dritte Satz.";
  $text[] = "Und schließlich der vierte Satz.";

  function alles_gross($text) {
    for ($i = 0; $i < count($text); $i++) {
      $text[$i] = strtoupper(trim($text[$i]));
    }
    return $text;
  }

  $text = alles_gross($text);

  $string = implode($text, "<br>");
  echo $string;

?>

Im Skript lösen wir, wie Sie vielleicht bemerkt haben, gleich ein zweites Problem. Die Rückgabe mehrerer Variablen mit der Anweisung return ist seitens der Sprache PHP eigentlich nicht möglich. Sie können sich jedoch behelfen, indem Sie, wie auch bei den Parametern, statt mehrerer Variablen ein Array verwenden.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name