PHP 4.3

9.10 Sessions

Eine zweite Art und Weise, Daten etwas längerfristig zu speichern, bieten Sessionvariablen. Im Zusammenhang mit Web-Technologien wird eine Session (auf deutsch: Sitzung) als zeitlich begrenzte Interaktion eines Benutzers mit Web-Diensten beschrieben, z.B. das Abrufen und "Verweilen" auf Webseiten, die in einem gemeinsamen Kontext stehen. Eine Session kann beim Aufruf einer Homepage (oder eines Portals) beginnen und enden, wenn der Benutzer zu einer fremden Seite wechselt oder den Browser schließt. PHP bietet einige Unterstützung für den Umgang mit Sessions: PHP legt, wenn Sie die entsprechenden Einstellungen vornehmen, für jeden Benutzer eine eigene Datei auf dem Server an. Ihr Skript kann in dieser Datei beliebige Variablen speichern und so ihre Werte von Seite zu Seite übergeben.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name