PHP 4.3

11.1 Menüsteuerung mit der include-Funktion

Mit include() lassen sich selbstverständlich auch komplexere Kombinationen erzeugen, als nur die Einbindung einer echo-Anweisung. Stellen Sie sich beispielsweise vor, Sie möchten mit PHP ein Menü zur Steuerung Ihrer Website realisieren. Um den Programmieraufwand zu reduzieren, könnte man immer ein zentrales Menü-Skript laden und würde dann mit Hilfe der include()-Funktion den vom User gewünschten Navigationsbereich aus einer Datei einbetten. Das zentrale Menü-Skript könnte beispielsweise so aussehen:

Menüsteuerung

// ... Seitenkopf
<a href="default.php?value=1">Obst</a><br>
<a href="default.php?value=2">Gemüse</a><br>
<a href="default.php?value=3">Käse</a><br>
<a href="default.php?value=4">Wurst</a><br>
<a href="default.php?value=5">Teigwaren</a><br>
<a href="default.php?value=6">Gewürze</a><br>
// ... Seitenfuß 

Im oben abgebildeten Skript sehen Sie jenen Teil des Quelltextes, der die jeweils gewünschte Seite aufruft.
Im folgenden Beispiel wird mit einer if-else-Anweisung bei erfüllter Bedingung die jeweilige Datei geladen. Würde der User zum Beispiel den Menüpunkt "Gemüse" mit dem value=2 auswählen, würde PHP die externe Datei gemuese.php einlesen.

Einfache if-Abfrage zur Steuerung einer Seitenstruktur
<?php

  if ($value == 1) {
    include("obst.php");
  } elseif ($value == 2) {
    include("gemuese.php");
  } elseif ($value == 3) {
    include("kaese.php");
  } elseif ($value == 4) {
    include("wurst.php");
  } elseif ($value == 5) {
    include("teigwaren.php");
  } elseif ($value == 6) {
    include("gewuerze.php");
  } else {
    include("home.php");
  }

?> 

Achten Sie darauf, bei if-Abfragen wie der oben dargestellten konsequent geschweifte Klammern einzusetzen. Auf diese dürfen Sie nur verzichten, wenn eine einzige Anweisung folgt. Entscheidend ist aber nicht die Anweisung include() oder require(), sondern die Anzahl der Anweisungen innerhalb der einzubettenden Dateien.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name