PHP 4.3

14.7.1 Grundsätzlicher Seitenaufbau

Nachdem Sie nun wissen, welche Seiten Sie überhaupt erstellen müssen, müssen Sie überlegen, welche Programmieraufgaben in jeder dieser Seiten erledigt werden sollen. Dieser Schritt ist der umfangreichste bei der Planung und erfordert auch am meisten Überblick über die gestellte Aufgabe. Sie müssen klären:

  • Welche Programmschritte sind in den einzelnen Seiten erforderlich?
  • Welche Daten werden zum korrekten Seitenaufbau benötigt?
  • Wo kommen diese Informationen her? Werden sie per URL-Parameter oder per Formular aus der Vorgängerseite übergeben oder sind Sie in Cookies oder Sessions gespeichert?
  • Wann werden Daten vom Benutzer eingegeben?
  • Welche Daten müssen langfristig gespeichert werden? Welche Seite übernimmt diese Speicherung?

In diesem Planungsschritt sollten Sie bereits sehr konkret werden: Legen Sie Namen für die einzelnen Seiten, für Übergabeparameter, für Cookies und für Sessionvariablen fest. Bestimmen Sie auch genau, wo langfristig zu speichernde Daten untergebracht werden sollen, schreiben Sie also Datei- oder Datenbanknamen für das ganze Team verbindlich fest. Jeder Datenaustausch zwischen den PHP-Skripten in den einzelnen Seiten muss nach diesem Planungsschritt klar geregelt sein, damit eine Aufteilung der Arbeit im Team überhaupt möglich ist und später das Zusammenspiel der Seiten reibungslos funktioniert.

Aufteilung der Arbeit im Team

Nach diesen Schritten sollte allen Teammitgliedern klar sein, welche Aufgaben überhaupt zu erledigen sind. Nun müssen die Aufgaben noch auf die Teammitglieder verteilt werden. Natürlich bietet es sich an, dass jede Seite einer Person zugeordnet ist, aber es gibt darüber hinaus Überlegungen, die die Teamarbeit effektiver machen können.

In einem größeren Projekt gibt es immer wieder Programmteile, die an mehreren Stellen verwendet werden. Z.B. soll auf mehreren Seiten eine Suchfunktion eingerichtet werden, oder jede Seite benötigt eine Datenbankverbindung. Es ist natürlich nicht sinnvoll, wenn jeder Programmierer all das in jeder Seite neu schreibt. Genau für diesen Fall bietet es sich an, Funktionen zu erstellen, die den Code zur Erledigung einer Aufgabe enthaltenund immer wieder verwendet werden können. Je allgemeiner Sie diese Funktionen halten, desto häufiger können Sie sie in diesem Projekt einsetzen und desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch in späteren Projekten Verwendung finden können. Sinnvollerweise legen Sie eine ganze Funktionsbibliothek an, d.h. Sie erstellen eine neue Datei, die alle benötigten Funktionen erhält und binden diese mit include() bzw. require() in die einzelnen Seiten Ihres Projekts ein. Natürlich sind Sie bei der Erstellung von Funktionen nicht auf solche Aufgaben beschränkt, die in mehreren Seiten verwendet werden. Um auch einzelne Seiten übersichtlich zu gestalten, kann es ebenso sinnvoll sein, Teile einer Seite in einer Funktion zusammenzufassen. Auch hier kann ein Grund sein, dass vielleicht gerade die damit gelöste Aufgabe in einem späteren Projekt wieder anfallen könnte.

Die gleiche Überlegung gilt auch für Teile der reinen HTML-Auszeichnung, die auf mehreren Seiten verwendet werden können. Genauso wie Sie PHP-Code in eine externe Datei auslagern und mit include() einbinden können, geht das auch mit HTML-Dokumentfragmenten. Sie sollten also nicht nur die PHP-Skripte, sondern auch den restlichen Seiteninhalt nach Elementen durchsuchen, die immer wieder auftauchen und deshalb nur einmal ausgelagert vorliegen sollten. Dabei könnte es sich z.B. um eine Fußzeile handeln, die auf jeder Seite erscheinen soll.

Natürlich müssen Sie auch bei diesem Schritt konkrete Festlegungen vornehmen. Eine Funktion kann man nur benutzen, wenn man weiß, wie Sie heißt und wie man sie aufruft. Legen Sie also für Funktionen möglichst aussagekräftige Namen, die zu übergebenden Parameter und vor allem die genaue Aufgabe fest, die von der Funktion erledigt wird. Ebenso müssen Dateien mit ausgelagerten Skripten oder Seitenelementen sinnvoll benannt werden. 

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name