PHP 4.3

PHP-Referenz

Bei dieser Referenzt handelt es sich nicht um eine komplette Dokumentation aller PHP-Befehle und Funktionen, sondern um eine Referenz zu den in der Qualifikationseinheit "PHP" verwendeten Funktionen.

Escapesequenzen
Stringfunktionen
Arrayfunktionen
Operatoren
Mathematische Funktionen
Schleifen und Abfragen
Verzeichnis- und Dateifunktionen

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


Escapesequenzen von PHP 4

\a --> bell
\b --> backspace
\n --> linefeed
\r --> carriage return
\t --> tab
\\ --> Backslash
\" --> double Quote
\nnn --> octal char
\xXX --> hex char

Stringfunktionen

AddCSlashes
AddSlashes
bin2hex
chop
chr
convert_cyr_string
echo
explode
flush
implode
join

ltrim
Ord
print
printf
quoted_printable_decode
QuoteMeta
sprintf
strcasecmp
strchr

strcspn
strlen
strnatcmp
strnatcasecmp
StripCSlashes
StripSlashes
stristr
strpos
strrchr

strrpos
strrev
strspn
strstr
strtolower
strtok
strtoupper
strstr
str_replace
substr

trim ucfirst
ucwords
urlencode()

Arrayfunktionen

array_count_values
array_keys
array_merge
array_pad
array_pop
array_push
array_reverse
array_shift
array_slice
array_splice

array_unshift
array_values
array_walk
arsort
asort
compact
count
current
each
end

in_array
key
krsort
ksort
list
next
pos
prev
range
reset

rsort
shuffle
sizeof
sort
uasort
uksort
usort

 

Operatoren

=
==
!=
===
!==
<>
<=
>=
and
&&
or
||
xor
not

Gleich
GleichGleich
Ungleich
Vergleich inkl. Typ
Nichtgleich inkl. Typ
Ungleich
KleinerGleich
GrößerGleich
UND
UND (alternative Syntax)
OR
OR (alternative Syntax)
XOR
NICHT

Mathematische Funktionen

abs
acos
asin
atan
atan2
base_convert
bindec
ceil
cos
decbin

dechex
decoct
exp
floor
getrandmax
hexdec
log
log10
max
min

mt_rand
mt_strand
mt_getrandmax
number_format
octdec
pi
pow
rand
round
sin

sqrt
srand
tan

Schleifen und Abfragen

case
do..while
else
elseif
for
foreach
if
switch
while

Verzeichnis- und Dateifunktionen

closedir
fclose
feof
fgets
fgetscsv
file
filetype
filesize
fopen
fputs

fread
fseek
ftell
fwrite
is_dir
opendir
readdir
rename
rewind
unlink

 

Datenbankfunktionen

mysql_connect
mysql_select_db
mysql_query
mysql_db_query
mysql_fetch_array
mysql_close

mysql_error
mysql_fetch_row
mysql_field_name
mysql_insert_id
mysql_num_fields
mysql_num_rows

mysql_result
odbc_connect>
odbc_exec
odbc_fetch_array
odbc_close
odbc_error

odbc_fetch_row
odbc_num_fields
odbc_num_rows
odbc_field_name
odbc_result

 

A

B

C

D

E

abs
array
arsort
asort

base64_decode
base64_encode
bindec
break

case
ceil
chop
closedir
count
crc32
current

decbin
dechex
decoct
define
defined
die
do..while

echo
else
elseif
empty
end
explode

F

G

H

I

J

fclose
feof
fgets
fgetscsv
file
filesize
filetype
floor
fopen
for
foreach
fputs
fread
fseek
ftell
fwrite

gettype

hexdec

if
implode
in_array
isset
is_array
is_bool
is_dir
is_double
is_float
is_int
is_integer
is_long
is_object
is_real
is_string
include

join

K

L

M

N

O

ksort

ltrim

md5
mail
mt_rand
mysql_close
mysql_connect
mysql_fetch_array
mysql_query
mysql_select_db

next
number_format

octdec
opendir

P

Q

R

S

T

pi
pos
pow
prev
print
printf

 

rand
range
readdir
rename
require
reset
rewind
round
rsort
rtrim

setcookie
shuffle
sizeof
sort
sprintf
strchr
strlen
strpos
strrchr
strrev
strrpos
strstr
strtok
strtolower
strtoupper
str_replace
substr
switch

trim

U

V

W

X

Y, Z

ucfirst
ucwords
unlink
urlencode()

 

while

 

 

 abs
Syntax:  mixed abs (mixed number) 

Liefert den absoluten Wert einer Zahl zurück.
Wenn number als Typ double vorliegt, ist auch das Ergebnis vom Typ double.
Sonst ist das Ergebnis immer ein Integer.

 array
Syntax:  array array ([mixed ...]) 

Liefert ein Array anhand seiner Parameter zurück.
Das Array kann mit Indizes versehen werden, wenn man den Operator => benutzt.
Die Syntax "index => values" wird durch Kommata separiert, wenn man Indizes benutzen möchte.
Wenn kein Index angegeben wird, wird automatisch ein Integer-Index angelegt (bei 0 beginnend).
Hinweis: Bei doppelter Vergabe eines Indizes wird der alte Wert überschrieben.

 arsort
Syntax:  void arsort (array array [, int sort_flags]) 

Diese Funktion sortiert einen assoziativen Array rückwärts unter Beibehaltung der Keys.

 asort
Syntax:  void asort (array array [, int sort_flags]) 

Diese Funktion sortiert einen assoziativen Array vorwärts unter Beibehaltung der Keys.

 base64_decode
Syntax:  string base64_decode (string encoded_data) 

Decodiert einen String, der vorher mit base64_encode verschlüsselt wurde.

 base64_encode
Syntax:  string base64_encode (string data) 

Verschlüsselt Daten mit der MIME base64-Routine.
Hinweis: Der zurückgelieferte String ist ca. 33% länger als die Orginallänge. Das hat mit dem Verschlüsselungsverfahren zu tun.

 bindec
Syntax:  int bindec (string binary_string) 

Konvertiert eine binäre Zahl, die als String vorliegt z.B. 1010011101011, in ihren dezimalen Wert.
Hierbei wird also vom Zahlensystem zur Basis 2 ins Zahlensystem zur Basis 10 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion decbin()

 break
Mit break beendet man vorzeitig eine while-Schleife oder ein switch-Konstrukt.
Der break-Befehl akzeptiert als optionalen Parameter ein numerisches Argument, das ihm mitteilt, in wie vielen eingeschlossenen Konstrukten er sich befindet, um aus der Schleife ausbrechen zu können.

 case Siehe switch

 ceil
Syntax:  int ceil (double number) 

Rundet eine Zahl immer auf, z.B. aus 12.1 oder 12.9 wird immer 13 als Wert zurückgeliefert.
Diese Funktion auf einen Integer-Wert anzuweden, ist zwecklos.
Siehe auch floor() und round()

 chop
Syntax:  string chop (string str) 

Entfernt Leer- und Zeilenumbruchszeichen am Anfang und Ende eines Strings, bevor er ihn zurückliefert.

 closedir
Syntax:  void closedir (int dir_handle) 

Diese Funktion schliesst kein Verzeichnis, sondern löscht die Verzeichnis-ID, die mit dem Befehl opendir() erzeugt wurde.

 count
Syntax:  int count (mixed var) 

Liefert die Anzahl der Elemente von var zurück.
Typischerweise ist das bei einem Array der Fall, da nur dieser aus mehreren Elementen besteht.
Liefert 1 zurück, wenn die Variable kein Array ist.
Liefert 0 zurück, wenn die Variable nicht gesetzt ist.
Achtung: count() könnte 0 zurückliefern, wenn die Variable nicht gesetzt ist, oder auch 0, wenn ein leerer Array vorliegt.
Man sollte möglichst vorher mit isset() prüfen, ob die Variable gesetzt ist.

 crc32
Syntax:  int crc32 (string str) 

Liefert den polynomischen CRC32-Wert eines Strings zurück. Es ist üblich, Daten vor und nach der Übertragung mit Hilfe dieser Funktion zu überprüfen.

 current
Syntax:  mixed current (array array) 

current() liefert den Wert des aktuellen Arrayelementes zurück.

 decbin
Syntax:  string bindec (int number) 

Konvertiert eine Zahl, die im Typ Integer vorliegt, in einen String, der die Binärform dieser Zahl enthält.
Hierbei wird also vom Zahlensystem zur Basis 10 ins Zahlensystem zur Basis 2 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion bindec()

 dechex
Syntax:  string dechex (int number) 

Konvertiert eine Zahl, die im Typ Integer vorliegt, in einen String, der die hexadezimale Form dieser Zahl enthält.
Die größte zu konvertierende Zahl ist die 2147483647, die einem hexadezimalen String von "7fffffff" entspricht.
Hierbei wird also vom Zahlensystem zur Basis 10 ins Zahlensystem zur Basis 16 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion hexdec()

 decoct
Syntax:  string decoct (int number) 

Konvertiert eine Zahl, die im Typ Integer vorliegt, in einen String, der die oktale Form dieser Zahl enthält.
Die größte zu konvertierende Zahl ist die 2147483647, die einem hexadezimalen String von "17777777777" entspricht.
Hierbei wird also vom Zahlensystem zur Basis 10 ins Zahlensystem zur Basis 8 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion octdec()

 define
Syntax:  int define (string name, mixed value [, int case_insensitive]) 

Definiert eine Konstante name, die man mit Variablen gleichsetzen kann. Ausnahmen:
Konstanten haben kein vorangestelltes Dollarzeichen ($);
Konstanten können nur ein einziges Mal gesetzt werden und sind somit im weiteren Verlauf des Skriptes nicht veränderbar. Und:
Konstanten können nur skalare Werte annehmen.
Der dritte, optionale Parameter case_sensitive ist auch möglich.
Wenn dieser Parameter auf 1 steht, unterscheidet PHP zwischen Groß- und Kleinschreibung im Konstantennamen.
Die Voreinstellung ist "case-sensitive", das bedeutet, dass KONSTANTE und konstante zwei unterschiedliche Konstanten sind.

 defined
Syntax:  int defined (string name) 

Liefert ein true zurück, wenn die name-Konstante definiert wurde, andernfalls false.

 die
Syntax:  void die (string Message) 

Beendet sofort das komplette Skript und gibt noch eine (optionale) Nachricht zurück.
Liefert nichts zurück

 do..while
Syntax:  $i = 0; do { print $i; } while ($i>0); 

do..while unterscheidet sich nur geringfügig von der eigentlichen while-Schleife.
Die Bedingung für den Schleifenabbruch wird im Gegensatz zu while erst am Ende der Schleife geprüft.
Daraus ergibt sich der größte Unterschied zur normalen while-Schleife, weil garantiert zumindest ein Schleifendurchlauf stattfindet.

 echo
Syntax:  echo (string arg1, string [argn]...) 

Gibt alle Parameter aus.

 else
Syntax:  if (expr) { statement1 } else { statement2 } 

if..else-Abfragen sind ein klassisches Sprachkonstrukt jeder Programmiersprache.
Es wird zuerst eine Bedingung expr auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft. Sollte sie zutreffen, so wird statement1 ausgeführt. Trifft die Bedingung nicht zu, wird das statement2 ausgeführt. Hinweis: Die Bedingungen liefern immer ein true oder false zurück.
Siehe auch if

 elseif
Syntax:  if (expr) { statement1 } elseif { statement2 } else { statement3 } 

elseif stellt eine Kombination aus if und else dar.
Es ist eine erfüllte else-Bedingung, die einfach durch eine weitere if-Bedingung erweitert wird.

 empty
Syntax:  bool empty (mixed var) 

Liefert false zurück, wenn die var nicht leer oder nicht NULL ist, ansonsten true.
Siehe auch isset()

 end
Syntax:  mixed end (array array) 

end() setzt den arrayinternen Zeiger auf das letzte Element.
end() liefert den Wert des letzten Array-Elementes zurück.
Siehe auch reset()

 explode
Syntax:  array explode (string separator, string string [, int limit]) 

Liefert einen Array mit Stringelementen zurück.
Der vergebene String wird am seperator gesplittet und dann in seinen Teilelementen im Array abgelegt.
Bei Gebrauch des Parameters limit wird nur diese Anzahl im Array zurückgegeben. Das letzte Element des Strings enthält dann den kompletten Rest vom Orginalstring.
Siehe auch die Umkehrfunktion implode()

 fclose
Syntax:  int fclose (int fp) 

Es wird die Datei geschlossen, auf die der Zeiger fp verweist.

 feof
Syntax:  int feof (int fp) 

Prüft, ob das Ende einer Datei erreicht ist. Es wird true zurückgegeben, wenn dies der Fall ist, bzw. false, wenn das Ende noch nicht erreicht ist.

 fgets
Syntax:  string fgets (int fp, int length) 

Gibt eine Zeile von der aktuellen Position des Dateizeigers aus einer Datei zurück. Eine Zeile geht bis zu einem Zeilenumbruch, einem EOF oder bis zur vorgegebenen Zeilenlänge length. Was eher auftritt, hat Gültigkeit.

 fgetscsv
Syntax:  array fgetscsv (int fp, int length [, string delimiter]) 

Diese Funktion funktioniert ähnlich wie fgets(), nur dass diese Funktion auf CSV-Dateien (Comma Separated Values) spezialisiert ist.
Sie liest eine Zeile in der Datei aus; es gelten dabei die selben Endbedingungen für eine Zeile wie für fgets(). Eine Zeile wird dann automatisch nach Kommata durchsucht und alles, was zwischen diesen Kommata steht, wird in einem Array festgehalten.
Sollte ein anderes Trennzeichen verwendet werden, muss es angegeben werden.
Diese Funktion ist ähnlich zu verstehen wie explode().

 file
Syntax:  array file (string filename [, int use_include_path]) 

Liefert den Inhalt einer Datei als Array zurück, in dem jede Zeile ein Array-Element ist.

 filesize
Syntax:  int filesize (string filename) 

Liefert die Dateigröße zurück oder false, wenn ein Fehler auftritt.

 filetype
Syntax:  string filetype (string filename) 

Gibt den Typ einer Datei zurück.
Mögliche Werte sind fifo, char, dir, block, link, file und unknown.

 floor
Syntax:  int floor (float number) 

Rundet eine Zahl immer ab, z.B. aus 12.1 oder 12.9 wird immer 12 als Wert zurückgeliefert.
Diese Funktion auf einen Integer-Wert anzuwenden, ist zwecklos.
Siehe auch ceil() und round()

 fopen
Syntax:  int fopen (string filename, string mode [, int use_include_path]) 

Öffnet eine Datei und gibt ein Datei-Handle zurück.

 for
Syntax:  for (expr1; expr2; expr3) statement 

for-Schleifen sind die komplexesten Schleifen in PHP.
Der erste Parameter expr1 gibt den Beginn der Schleife an.
Am Anfang jedes Schleifendurchlaufs wird die Bedingung des Parameters expr2 überprüft.
Wenn diese Bedingung true ist, wird die Schleife ein weiteres Mal durchlaufen.
Wenn diese Bedingung false ist, wird die Schleife abgebrochen und nicht weiter ausgeführt.
Am Ende jedes Schleifendurchlaufs wird expr3 ausgeführt.
Jeder der Parameter kann freigelassen werden.
Wenn expr2 leer ist, wird die Schleife so lange ausgeführt, bis der Durchlauf in der Schleife selbst beendet wird. Das kann z.B. mit break erreicht werden.

 foreach
Syntax:  foreach (array_expression as $value) statement 
              foreach (array_expression as $key => $value) statement 

Das foreach-Kontrukt gibt es seit PHP4.
Diese Schleife ermöglicht die einfache Ausgabe von Arrayelementen, ohne die genaue Anzahl zu kennen.

 fputs
Syntax:  int fputs (int fp, string str [, int length]) 

Schreibt die Daten aus der Variablen str an die Position des internen Dateizeigers.

 fread
Syntax:  string fread (int fp, int length) 

Liest eine maximale Anzahl von Bytes der Länge length aus einer Datei, allerdings maximal bis zum Ende dieser Datei.

 fseek
Syntax:  int fseek (int fp, int offset [, int whence]) 

Mit dieser Position kann man den Dateizeiger auf eine neue Position innerhalb einer Datei setzen.
Die neue Position muss in Bytes angegeben werden und wird vom Dateianfang gezählt.

 ftell
Syntax:  int ftell (int fp) 

Liefert die Position des Dateizeigers zurück.

 fwrite
Syntax:  int fwrite (int fp, string string [, int length]) 

Schreibt binäre Daten an die Position des internen Dateizeigers.
Zu beachten ist, dass mit dem Schreiben aufgehört wird, wenn das Ende einer Datei erreicht ist oder die Länge length benutzt wird.

 gettype
Syntax:  string gettype (mixed var) 

Liefert den Typ der Variablen var als String zurück.

 hexdec
Syntax:  int hexdec (string hex_string) 

Konvertiert eine hexadezimale Zahl, die als String vorliegt, z.B. 1ad40f in ihren dezimalen Wert.
Hierbei wird also vom Zahlensystem zur Basis 16 ins Zahlensystem zur Basis 10 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion dechex()

 if
Syntax:  if (expr) statement 

if..else-Abfragen sind ein klassisches Sprachkonstrukt jeder Programmiersprache.
Es wird zuerst eine Bedingung expr auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft. Sollte sie zutreffen, so wird statement1 ausgeführt. Trifft die Bedingung nicht zu, wird das statement2 ausgeführt. Hinweis: Die Bedingungen liefern immer ein true oder false zurück.
Siehe auch else

 implode
Syntax:  string implode (string glue, array pieces) 

Liefert einen String zurück, der alle Elemente des Arrays in der gleichen Reihenfolge enthält.
Zwischen den Arrayelementen befindet sich das Stringelement glue.
Siehe auch die Umkehrfunktion explode()

 in_array
Syntax:  bool in_array (mixed needle, array haystack, bool strict) 

Sucht in einem Array nach dem mit needle vorgegebenen Wert. Wenn dieser gefunden ist, wird true zurückgegeben, ansonsten false. Wenn der dritte optionale Parameter strict auf true gesetzt wurde, so wird auch der Datentyp der needle im Array geprüft.

 isset
Syntax:  bool isset (mixed var) 

Prüft, ob eine Variable vorhanden ist.
Es wird true zurückgeliefert, wenn Sie existiert und false, wenn nicht.
Siehe auch empty()

 is_array
Syntax:  bool is_array (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var ein Array ist, ansonsten false.

 is_bool
Syntax:  bool is_bool (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var ein boolean ist.

 is_dir
Syntax:  bool is_dir (string filename) 

Überprüft, ob ein Dateiname ein Verzeichnis ist.
Hinweis: Diese Funktion sollte nur auf absolute Pfadangaben angewendet werden, um Fehler zu vermeiden.

 is_double
Syntax:  bool is_double (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var vom Typ double ist, ansonsten false.

 is_float
Syntax:  bool is_float (mixed var) 

Diese Funktion ist ein Alias für is_double()

 is_int

Syntax:  bool is_int (mixed var) 

Diese Funktion ist ein Alias für is_long()

 is_integer
Syntax:  bool is_integer (mixed var) 

Diese Funktion ist ein Alias für is_long()

 is_long
Syntax:  bool is_long (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var ein Integer (long) ist, ansonsten false.

 is_object
Syntax:  bool is_object (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var ein Objekt ist, ansonsten false.

 is_real
Syntax:  bool is_real (mixed var) 

Diese Funktion ist ein Alias für is_double()

 is_string
Syntax:  bool is_string (mixed var) 

Liefert ein true zurück, wenn var ein String ist, ansonsten false.

 include
Syntax:  include("file.php"); 

Fügt eine angegebene Datei an der gewünschten Stelle ein.

 join

Ist ein Alias für implode()

 ksort
Syntax:  void ksort (array array) 

Sortiert einen Array nach seinen Schlüsseln.
Das ist bei assoziativen Arrays sehr nützlich.

 ltrim
Syntax:  vstring ltrim (string str) 

Entfernt Leerzeichen am Anfang eines Strings und liefert den bearbeiteten String zurück.
Die Zeichen, die entfernt werden können, sind derzeit: "\n", "\r", "\t", "\v", "\0" und das Leerzeichen.

 md5
Syntax:  string md5 (string str) 

Berechnet den MD5-Code vom string nach dem RSA Data Security, Inc. MD5-Message-Digest-Algorythmus, und liefert ihn zurück.
Hinweis: der MD5-Code hat immer 32 Stellen.

 mail
Syntax:  bool mail (string to, string subject, string message [, string additional_headers]) 

mail() verschickt automatisch die Nachricht zu dem bei to angegebenen Empfänger. Es können mehrere Empfänger angegeben werden, wenn man sie voneinander mit einem Komma trennt.

 mt_rand
Syntax:  int mt_rand ([int min [, int max]]) 

Liefert eine Zufallszahl zurück.
Sie sollten mit mt_srand() den Zufallszahlen-Generator in Bewegung setzen.

mysql_close
Syntax: void mysql_close ([resource DBVerbindung]) 

Schliesst eine geöffnete Datenbankverbindung.

mysql_connect
Syntax:  resource mysql_connect (([string Server [, string Benutzername , string Benutzerkennwort]]) 

Baut eine Verbindung zum angegebenen MySQL-Datenbank-Server auf und meldet den angegebenen Benutzer an.

mysql_fetch_array
Syntax: array mysql_fetch_array (resource abfrageergebnis) 

Holt eine Zeile einer Ergebnistabelle in ein assoziatives Array.

mysql_query
Syntax:   mixed mysql_query (string SQLAbfrage [, resource DBVerbindung]) 

Stellt die angegebene SQL-Abfrage an die aktive Datenbank und liefert das erhaltene Ergebnis zurück. Handelt es sich um eine Select-Abfrage wird die ID einer Tabellen-Resource zurückgegeben.

mysql_select_db
Syntax:  void mysql_select_db (string DBname [, resource DBVerbindung]) 

Wählt die angegebene Datenbank als aktiv aus.

 next
Syntax:  mixed next (array array) 

next() setzt den arrayinternen Zeiger auf das folgende Element.
next() liefert den Wert des anvisierten Elementes zurück.
Siehe auch prev()

 number_format
Syntax:  string number_format (float number [, int decimals [, string dec_point , string thousands_sep]]) 

Diese Funktion ist gut geeignet, um Zahlen zu formatieren, die den Datentyp double haben.
Diese Funktion akzeptiert ein, zwei oder vier Parameter - nicht drei.
Wird diese Funktion mit nur einem Parameter übergeben, so wird die Zahl ohne Nachkommastelle, aber mit Tausender-Seperatoren zurückgeliefert: z.B. 1.000.000
Die häufigste Anwendung dürfte ohne Zweifel diese sein: number_format($var,2,",","."); was soviel bedeutet wie: "Trenne die Tausender-Stellen mit einem Punkt, dann runde 2 Stellen nach dem Komma und trenne diese Stellen mit einem Komma ab."
Beispielsausgabe: 1.000.000,00

 octdec
Syntax:  int octdec (string oct_string) 

Konvertiert eine oktale Zahl, die als String vorliegt z.B. 17777 in ihren dezimalen Wert.
Hierbei wird vom Zahlensystem zur Basis 8 ins Zahlensystem zur Basis 10 konvertiert.
Siehe auch die Umkehrfunktion decoct()

 opendir
Syntax:  int opendir (string path) 

Öffnet ein Verzeichnis und liefert eine Verzeichnis-ID zurück.

 pi
Syntax:  double pi (void) 

Liefert den Wert Pi mit relativ geringer Genauigkeit hinter dem Komma zurück.
Da es sich aber immerhin noch um 10+ Stellen handelt, sollte der Wert zum Weiterarbeiten genügen.

 pos
Syntax:  mixed pos (array array) 

Ist ein Alias zu current

 pow
Syntax:  double pow (double base, double exp) 

Liefert das Ergebnis zurück, das man erhält, wenn man die Basis base mit dem Exponenten exp potenziert.

 prev
Syntax:  mixed prev (array array) 

prev() setzt den arrayinternen Zeiger auf das vorherige Element.
prev() liefert den Wert des anvisierten Elementes zurück.
Siehe auch next()

 print
Syntax:  print (string arg) 

Gibt arg aus.

 printf
Syntax:  int printf (string format [, mixed args...]) 

Liefert eine Ausgabe in einem vorgegebenen Format auf den Bildschirm. (Format ist bei der Dokumentation zu sprintf() erklärt).

 rand
Syntax:  int rand ([int min [, int max]]) 

Liefert eine Zufallszahl zurück.
Sie sollten mit srand() den Zufallszahlen-Generator in Bewegung setzen.

 range
Syntax:  array range (int low, int high) 

Es wird ein Array zurückgegeben, der alle Zahlen vom Typ Integer enthält, die sich zwischen dem low und high Bereich befinden.

 readdir
Syntax:  string readdir (int dir_handle) 

Liefert den nächsten Dateinamen in einem Verzeichnis zurück.
Hinweis: Die Dateinamen werden unsortiert zurückgegeben.

 rename
Syntax:  int rename (string oldname, string newname) 

Benennt eine Datei um.

 require
Die require()-Funktion ersetzt sich selbst durch eine angegebene Datei.
Jede require()-Funktion wird pro Quellcodeausführung nur ein einziges Mal bearbeitet! Das heißt, sie kann nicht in Schleifen benutzt werden. Dazu muss die include Funktion benutzt werden.

 reset
Syntax:  mixed reset (array array) 

reset() setzt den arrayinternen Zeiger auf das erste Element.
reset() liefert den Wert des ersten Array-Elementes zurück.
Siehe auch end()

 rewind
Syntax:  int rewind (int fp) 

Setzt den Dateizeiger an den Anfang einer Datei auf das erste Byte.

 round
Syntax:  double floor (double val [, int precision]) 

Diese Funktion rundet auf oder ab, wie man es in der Schule gelernt hat
Optional kann man die Stellen hinter dem Komma angeben, auf die gerundet werden soll.
Siehe auch ceil() und floor()

 rsort
Syntax:  void rsort (array array) 

Sortiert einen Array vom größten bis zum kleinsten Arrayelement.
Siehe auch die Umkehrfunktion sort()

 rtrim
Syntax:  string rtrim (string str) 

Diese Funktion ist ein Alias für chop()

 setcookie
Syntax:  int setcookie (string name [, string value [, int expire [, string path [, string domain [, int secure]]]]]) 

Diese Funktion definiert einen Cookie, der mit der Header-Information übertragen wird.
Cookies müssen vor der ersten Ausgabe im Browser übertragen werden.

 shuffle
Syntax:  void shuffle (array array) 

Diese Funktion mischt einen Array nach Zufallsprinzip.

 sizeof
Syntax:  void sizeof (array array) 

Ist ein Alias für count().

 sort
Syntax:  void sort (array array) 

Sortiert einen Array vom kleinsten bis zum größten Arrayelement.
Siehe auch die Umkehrfunktion rsort()

 sprintf
Syntax:  string sprintf (string format [, mixed args...]) 

Liefert einen formatierten String zurück, der mit format definiert wurde.
Der Formatierungs-String wird aus einer oder mehreren Anweisungen gebildet:
Normale Zeichen (ausser dem %), die direkt in das Ergebnis übertragen werden und Umsetzungs-Anweisungen.
Diese Anweisungen gelten sowohl für die sprintf()- als auch für die printf()-Funktion.
Jede der Formatierungs-Anweisungen besteht aus einem Prozent-Zeichen gefolgt von einem oder mehreren der folgenden Elemente:
Hier die Formatierungsstrings:

% - kein Argument erforderlich
%b - das Argument wird als Integer verstanden und als Binär-Wert ausgegeben
%c - das Argument wird als Integer verstanden und das entsprechende ASCII-Zeichen wird ausgegeben
%d - das Argument wird als Integer verstanden und ein Dezimalwert ausgegeben
%f - das Argument wird als "double" verstanden und eine Fließkommazahl ausgegeben
%o - das Argument wird als Integer verstanden und und als Oktalwert ausgegeben
%s - das Argument wird als String verstanden und als solcher ausgegeben
%x - das Argument wird als Integer verstanden und als Hexadezimal-Wert ausgegeben (mit Kleinbuchstaben)
%X - das Argument wird als Integer verstanden und als Hexadezimal-Wert ausgegeben (mit Großbuchstaben)


 strchr
Syntax:  string strchr (string haystack, string needle) 

Diese Funktion ist ein Alias für strstr().

 strlen
Syntax:  int strlen (string str) 

Gibt die Länge eines Strings zurück.

 strpos
Syntax:  int strpos (string haystack, string needle [, int offset]) 

Gibt die numerische Position zurück, an der needle das erste Mal im String auftaucht
Wenn needle nicht enthalten ist, wird false zurückgegeben

 strrchr
Syntax:  string strrchr (string haystack, string needle) 
Liefert alle Elemente des Strings ab dem Punkt, wo das letzte Mal needle auftaucht, bis zum Ende. Wenn needle nicht gefunden wurde, wird false zurückgeliefert.
Siehe auch die Funktion strstr()

 strrev
Syntax:  int strrev (string str) 

Liefert den String in umgekehrter Buchstabenreihenfolge zurück.

 strrpos
Syntax:  int strrpos (string haystack, string needle [, int offset]) 

Gibt die numerische Position zurück, an der needle das erste Mal im String auftaucht
Diese Funktion sucht needle vom Ende des Strings an.
Wenn needle nicht enthalten ist, wird false zurückgegeben

 strstr
Syntax:  string strstr (string haystack, string needle) 
Liefert alle Elemente des Strings ab der Stelle, wo das erste Mal needle auftaucht, bis zum Ende. Wenn needle nicht gefunden wurde, wird false zurückgeliefert. Wenn needle kein String ist, wird es in einen Integer konvertiert und als ordinärer Wert eines Characters verstanden. Hinweis: Diese Funktion arbeitet case-sensitive. Wenn dies nicht erwünscht ist, sollte man stristr() benutzen.
Siehe auch die Funktion strrchr()

 strtok
Syntax:  string strtok (string arg1, string arg2) 

Wird benutzt, um einen String mit Hilfe eines Tokens in Zeichenketten zu teilen. Wenn man einen Beispielstring, wie z.B. "Das ist ein Beispielstring" in seine Bestandteile teilen möchte, so kann man das mit einem Leerzeichen als Token tun.

 strtolower
Syntax:  string strtolower (string str) 

Liefert den String nur mit Kleinbuchstaben zurück.

 strtoupper
Syntax:  string strtoupper (string str) 

Liefert den String nur mit Großbuchstaben zurück.

 str_replace
Syntax:  mixed str_replace (mixed search, mixed replace, mixed subject) 

Die Funktion sucht im subject nach dem Auftreten von seach und tauscht dieses mit replace aus.
Das Ergebnis wird dann zurückgeliefert.

 substr
Syntax:  string substr (string string, int start [, int length]) 

Gibt ab der start-Position den String zurück.
Wenn keine length angegeben ist, wird der Rest des Strings zurückgegeben. Bei positiven Zahlen wird der String von vorne beginnend durchlaufen. Bei negativen Zahlen wird die Startposition von hinten beginnend gezählt, aber weiterhin nach rechts ausgelesen.

 switch
Syntax: switch ($var) { case 1 : statements; case 2 : statements; [default : statements;] }

Die switch Arbeitsweise ist gleichzusetzen mit einer Reihe von if-Abfragen, die dieselbe Bedingung haben.
In vielen Situationen möchte man nur eine Variable (oder Bedingung) mit vielen verschiedenen Werten prüfen, um bei Übereinstimmung verschiedene Statements ausführen zu können.
Für diesen Zweck gibt es die switch-Abfrage.
Beachten Sie, dass in dem Fall, dass eine Übereinstimmung der Bedingung auftritt, alles ausgeführt wird, was ab dann kommt.
Es ist sinnvoll, die cases voneinander durch den break Befehl zu trennen.
Ein spezieller case ist default. Wenn dieses angegeben ist, wird es ausgeführt, wenn alle anderen cases nicht auf die Bedingung zugetroffen sind.

 trim
Syntax:  string trim (string str) 

Entfernt die Zeichen am Anfang und Ende eines Strings und liefert den String zurück.
Zeichen, die entfernt werden, sind derzeit: "\n", "\r", "\t", "\v", "\0" und das Leerzeichen.

 ucfirst
Syntax:  string ucfirst (string str) 

Liefert den String str zurück mit Großbuchstaben bei jedem Wortanfang.

 ucwords
Syntax:  string ucwords (string str) 

Liefert den String str zurück mit Großbuchstaben bei jedem Wortanfang.

 unlink
Syntax:  int unlink (string filename) 

Löscht eine Datei mit dem angegebenen Dateinamen.

 urlencode
Syntax:  string urlencode (string str) 

Diese Funktion konvertiert folgende Zeichen nicht: alphanumerische Zeichen, die Zeichen _ (Underscore), - (Minus) und . (Punkt).
Alle anderen Sonderzeichen werden in ein Prozentzeichen und zwei hexadezimale Ziffern konvertiert.
Leerzeichen werden außerdem in ein + (Pluszeichen) konvertiert.
Diese Funktion sollte Verwendung finden, wenn man "manuell" Formulardaten an eine andere Seite übergeben möchte, denn diese Daten werden ebenso codiert.

 while
Syntax:  while (expr) statement 

Die while-Schleife ist die einfachste Schleife in PHP.
Sie wird so lange ausgeführt, bis die Bedingung hinter dem while wahr (das heißt true) ist. Sollte die Bedingung schon beim ersten Mal wahr sein, wird die Schleife nie durchlaufen.

Kommentare (0)

Ihr Kommentar

Name